Kredit auch ohne Schufa - Kredit auch in schwierigen Fällen

 

Juristische News:
Interessante Urteile: Die Stadt Braunschweig wollte einem langjährigen Sozialhilfeempfänger die Sozialhilfe streichen, weil er einen Schrebergarten im Wert von 6.500 DM gepachtet hatte. Dagegen klagte der Mann erfolglos. Das Verwaltungsgericht Braunschweig gab der Stadt recht. Kleingärten, auch wenn sie nur gepachtet sind, gehörten zum sog. einzusetzenden Vermögen. Bevor der Staat in die Pflicht genommen werden darf, muss der Bedürftige seinen Unterhalt aus diesem Vermögen bestreiten.VG Braunschweig 1997–12–15 4 A 4006/97, Bundessozialhilfegesetz 1998–04–27


Kredit ohne Schufa

Diesen klassischen Kredit ohne Schufaauskunft und ohne Schufaeintrag finden Sie bestimmt nicht bei Ihrer Hausbank.

Ideal für jeden der bei der Schufa nicht überprüft und auch dort nicht gemeldet werden möchte.  Die herauslegende Schweizer Bank betreibt dieses Geschäft seit nunmehr über 20 Jahren und ist bekannt für seine gewissenhafte Abwicklung und Seriösität.

Die Schweizer Bank stellt Ihnen eine Kreditsummen ohne Schufa zur Verfügung: 3.000
(Rate 91,95 €) . Die Laufzeit beträgt immer 40 Monate, der Kredit kann jedoch selbstverständlich vorzeitig abgelöst werden.

Es ist kein Bürge erforderlich und keine Unterschrift des Ehepartners, sowie ohne zusätzliche Versicherungsabschlüsse und Bausparverträge.

Nutzen Sie unsere hervorragenden Kontakte zu in- und ausländischen Banken.
>>
weiter   oder  direkt zum kostenlosen >>Expressantrag mit Sofortentscheid online
 

Juristische News:
Bürgschaftsübernahme durch GmbH-Gesellschafter Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist eine Bürgschaft, die jemand für einen Geschäftsbetrieb eines Angehörigen übernimmt, dann sittenwidrig und damit unwirksam, wenn er mangels Einkommens und Vermögens mit der Rückführung der Geschäftsschulden völlig überfordert ist. Dies gilt jedoch nicht, wenn der Bürge Inhaber oder zumindest Teilhaber des Unternehmens ist und dadurch von der Kreditaufnahme unmittelbar profitiert. Ein geschäftsführender GmbH-Gesellschafter, der sich für Schulden der GmbH verbürgt, kann sich daher in der Regel nicht darauf berufen, er werde durch die Bürgschaft krass überfordert und diese sei deshalb sittenwidrig. Beschluss des KG Berlin vom 12.03.2001 22 W 17/01
Verfrühtes gewerbliches Kondolenzschreiben unzulässig Für die Zusendung eines Kondolenzschreibens zur Annbahnung geschäftlicher Kontakte mit den Angehörigen des Verstorbenen besteht eine Pietätsfrist von drei Wochen. Ein vorher übersandtes Schreiben verstößt gegen die guten Sitten und ist daher wettbewerbswidrig. Urteil des LG Konstanz 8 O 47/01 
Handwerker darf sich auf Architektenangaben verlassen Ein Fliesenleger darf die Mitteilung des vom Bauherrn eingeschalteten Architekten, er habe die Verlegereife des Estrichs mit dem Estrichleger geprüft und gebe den Boden zur Verlegung frei, dahingehend werten, dass auf eine ansonsten angezeigte Feuchtigkeitsmessung verzichtet wird. Der Handwerker haftet somit nicht für Mängel (hier Hohlliegen der Fliesen), die durch eine Verlegung auf dem noch feuchten Untergrund entstehen. Urteil des OLG Frankfurt vom 26.05.2003 17 U 227/01 
Handwerker darf sich auf Architektenangaben verlassen Ein Fliesenleger darf die Mitteilung des vom Bauherrn eingeschalteten Architekten, er habe die Verlegereife des Estrichs mit dem Estrichleger geprüft und gebe den Boden zur Verlegung frei, dahingehend werten, dass auf eine ansonsten angezeigte Feuchtigkeitsmessung verzichtet wird. Der Handwerker haftet somit nicht für Mängel (hier Hohlliegen der Fliesen), die durch eine Verlegung auf dem noch feuchten Untergrund entstehen. Urteil des OLG Frankfurt vom 26.05.2003 17 U 227/01 

 
Onlinekredit
Online kredit
Eilkredit
Darlehen
Kreditkarte
Kreditkarten
Schufafrei
Schufaloser Kredit
Schufafreier Kredit
Schufafreie Kredite
Bargeld
Kredit ohne Auskunft
Auskunftsfreier Kredit
Schweizer Kredite
Internetkredit
Kredit im Internet
Kleinkredit
Finanzierung
Finanzierungen
Expresskredit
Online Darlehen
Guenstig Kredit
Kreditzinsen
Kreditablöse
Kreditvergleich


Interessante Urteile: Wird der Lohn eines Arbeitnehmers gepfändet, bleibt dennoch ein Anspruch auf einen bestimmten Anteil zum Lebensunterhalt. Ein Betroffener hatte sich bei seiner Bank beschwert, denn die wollte mehr als nur den pfändbaren Teil einbehalten. Das Landgericht Heidelberg gab seinem Widerspruch Recht. Auch bei bargeldloser Überweisung an die Bank darf diese nur den tatsächlich pfändbaren Teil auf dem Schuldkonto verrechnen. Damit soll vermieden werden, dass der Schuldner, der sein Geld auf dem Konto bargeldlos erhält, schlechter dasteht, als wenn sein Arbeitslohn direkt beim Arbeitgeber gepfändet wird und er den Rest bar entgegennimmt. Landgericht Heidelberg, Urteil vom 28.01.1999